Aktuelles

43. Jahresfachtagung 2019

Vom 27. bis 29. Mai 2019 hatte der Fachbereich Hochschulen und wissenschaftliche Institutionen des VDSI - Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit zu seiner 43. Jahresfachtagung in die Seestadt Bremerhaven eingeladen. Wie bereits die Jahre zuvor richteten sich die Vorträge 2019 neben Mitgliedern und Beauftragten von Hochschulen und wissenschaftlichen Institutionen an alle Interessenten der Themen Schutz und Prävention bei der Arbeit.

Auf Grund Ihres Studiengangs Integrated Safety and Security Management (ISSM) war die Hochschule Bremerhaven nicht bloß die diesjährige Gastgeberin der Tagung, sondern besaß selbst einen direkten Anknüpfpunkt zum Programm der Jahresfachtagung: Viele Beiträge der Tagung stande nicht nur in Forschung und Lehre im Fokus, sondern griffen ebenfalls die Anforderungen jenes Studiengangs auf. Notfälle lassen sich nicht planen, wohl aber eine geordnete und strukturierte Herangehensweise sowie Wege zurück zum regulären Betrieb.

Der Klimawandel ist für viele Beschäftigte im Sommer 2018 auch am Arbeitsplatz spürbar geworden. Während der Tagung wurden daher die rechtlichen Grundlagen und technischen Möglichkeiten zum Umgang mit sommerlicher Hitze am Arbeitsplatz beleuchtet.

Die Fachvorträge der Tagung gaben zusammen mit Praxisbeispielen und Erfahrungsberichten wichtige Impulse, wie diese Themen bei der täglichen Arbeit der Präventionsfachleute in Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen weitervermittelt werden können. Unter den Vortragenden befand sich auch der Leiter des Bereiches ISSM, Hochschulprofessor Dr.-Ing. Uwe Arens, 2017 ausgezeichnet mit dem Teaching Award für innovatives und exzellentes Lehren.

Das Rahmenprogramm der Jahresfachtagung bot den Besuchern der Jahresfachtagung neben der Besichtigung der Übungsräume für Krisenstäbe und Krisenkommunikation des ISSM die Zeit und Gelegenheit das persönliche Netzwerk um Kolleginnen und Kollegen aus vergleichbaren Einrichtungen oder Expertise zu den Fachthemen zu erweitern.

Bei der Veranstaltung handelte es sich um eine Fortbildung gemäß des Arbeitssicherheitsgesetzes (ASiG). Die Veranstaltung ist mit insgesamt sechs VDSI-Weiterbildungspunkten aus vier verschiedenen Themenbereichen bewertet. VDSI-Mitglieder konten zu Sonderkonditionen teilnehmen. Einen weiteren Rabatt ehielten Frühbucher.

Wir haben uns sehr über den Kollegialen Erfahrungsaustausch in Bremerhaven gefreut. Nachdem der Staffelstab am Ende der Tagung erfolgreich weitergegeben werden konnte würden wir uns freuen, Sie bei der 44. Jahresfachtagung, vom 18. bis zum 20. Mai 2020, in der Niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover wiederzusehen.

>> Programm und Anmeldung


Über den VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit:

Der 1951 gegründete VDSI ist deutschlandweit der größte Fachverband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit. Zu den rund 5.600 Mitgliedern zählen Fachkräfte aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und Branchen, darun-ter Ingenieure, Techniker, Manager, Mediziner, Psychologen, Chemiker und Umweltbeauftragte. Der VDSI bietet seinen Mitgliedern u.a. ein breites Netzwerk zum fachlichen Erfahrungsaustausch sowie qualifizierte Weiterbildungsangebote an. Als eingetragener Verein agiert der VDSI als ein gemeinnütziger, politisch und wirtschaftlich unabhängiger Verband, dessen Mitglieder sich ehrenamtlich für mehr Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit engagieren.


Über die Hochschule Bremerhaven:

In den 23 technischen, naturwissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen der Hochschule studieren derzeit rund 3000 Studierende aus 40 Nationen. Auf Grund der wachsenden Bedrohungen bedingt durch den weltweiten Terrorismus entwickelten sich weltweit aktuelle Forschungs- und Entwicklungsaufgaben zur Aufrecht-erhaltung und Verbesserung der Sicherheit im öffentlichen Bereich und in der Wirtschaft. Auf der Grundlage dessen grün-dete die Hochschule Bremerhaven 2010 den Studiengang Integrated Safety and Security Management (ISSM). In dem Masterstudiengang erwerben die Studierenden Fähigkeiten, um an führender Stelle die Sicherheit einer Organisationsein-heit nach innen (Safety) und nach außen (Security) erhalten und verbessern zu können.